18.396 €

Jetzt Rückerstattung berechnen!

Das könnte Ihre Nutzungsentschädigung sein

18.396 €

Jetzt Rückerstattung berechnen!

Das könnte Ihre Nutzungsentschädigung sein

Startseite 2018-01-04T10:47:05+00:00
0
Bisher real erreichte Mehrerlöse für unsere Kunden seit 2016 bis heute!

Fordern auch Sie Ihr Geld jetzt zurück!

Dank Urteile des EuGH (C-209/12) und BGH (Az.IV ZR 76/11) werden Verbraucherrechte gestärkt. Ca. 108 Mio Lebens-und Rentenversicherungsverträge, die zwischen 29.07.1994 und 31.12.2007 abgeschlossen wurden haben falsche Widerspruchsbelehrungen. Auch längst gekündigte, meistens mit Verlust ausbezahlte Verträge lassen sich noch widerrufen.

Sie sind unzufrieden mit Ihren Policen?

Wir bieten Ihnen:

Rückerstattung von…

  • Bearbeitungsgebühren
  • alle gezahlten Beiträge
  • Geltendmachung der Nutzungsentschädigung

Rückabwicklung von…

  • Lebensversicherungen
  • Rentenversicherungen
  • Fondsgebundene Lebens-und Rentenversicherungen
  • Riester
  • Rürup
  • Beteiligungen jeglicher Art

Sind Sie unzufrieden mit Ihren Policen?

kostenlose Vorprüfung

Rückerstattung berechnen

SUMME DER BEITRAGSZAHLUNGEN: 0 EUR
Nutzungsentschädigung: 0 EUR
ABZGL. FAKT. VERSICHERUNGSSCHUTZ: (-) 0 EUR
MÖGLICHE RÜCKZAHLUNGSSUMME: 0 EUR

Jetzt unverbindlich Police prüfen lassen! Unsere Experten melden sich umgehend bei Ihnen.

Police hochladen (PDF, BILD)
* Die korrekte Summe Ihrer Verträge wird von unseren Aktuaren geprüft und berechnet.* Bei gekündigten Verträgen muss der bereits erhaltene Rückkaufwert von der möglichen Rückerstattung abgezogen werden.

Fragen und Antworten zum Thema „Rückabwicklung“:

Welche Verträge sind rückabwickelbar?

Es geht vor allem um Lebens -und Rentenversicherungspolicen die zwischen dem 29.07.1994 und dem 31.12.2007 abgeschlossen wurden. Auch Fondspolicen zählen dazu. Der BGH hat außerdem entschieden, dass sich unter bestimmten Umständen auch ältere Verträge (ab 01.01.1991) rückabwickeln lassen.

Wie viele Policen sind betroffen?

Man geht von ca. 108 Mio. Policen mit einem Volumen von ca. 500 Mrd. Euro aus.

Sind auch gekündigte, ausbezahlte oder stillgelegte Verträge rückabwickelbar?

Ja. Bei gekündigten Verträgen erhalten Sie neben dem bereits ausbezahlten Rückkaufswert die Differenz zu den ursprünglich eingezahlten Beiträgen sowie zusätzlich eine Nutzungsentschädigung. Versicherungsleistungen wie z.Bsp. Todesfallschutz (Risikoabschlag ca.5%) werden abgezogen. Bei bereits ausbezahlten Verträgen erhalten Sie zu dem Auszahlungsbetrag noch zusätzlich eine Nutzungsentschädigung. Bei stillgelegten Policen erhalten Sie die eingezahlten Beiträge zzgl. einer Nutzungsentschädigung.

Welche Fehler wurden gemacht?

Viele Widerrufsbelehrungen entsprachen nicht den gesetzlichen Vorschriften. Die Folge: Ist die Widerrufsbelehrung fehlerhaft, hat die Frist für einen Widerruf theoretisch nicht begonnen. Dadurch können Sie auch heute – Jahre nach dem Abschluss – den Vertrag rückwirkend mit allen genannten Vorteilen auflösen. Die Grundlage dafür liefert der §5a VVG. Dieser entspricht nicht den europäischen Richtlinien.

Wie lange dauert eine „Rückabwicklung“?

Das ist von drei Faktoren abhängig. Zum einen von der Versicherungsgesellschaft, zum anderen von der Arbeitsweise des Anwalts und der Qualität des Gutachtens und zu guter letzt ob eine außergerichtliche akzeptable Einigung erzielt werden kann. Die Zeitspanne reicht von 3-4 Wochen bis zu 12 Monaten. Erfahrungsgemäß erzielen unsere Anwälte hervorragende und vor allem schnelle Vergleiche für den Kunden.

Wie viele Urteile gibt es bereits?

Zur Zeit sind ca. 160 Urteile aktenkundig rechtskräftig. Und tausende Vergleiche. Es werden monatlich mehr.

Sie sind unzufrieden mit Ihren Policen?

Kontaktieren Sie uns!